Hallo, schön das ihr hier her gefunden habt. Nun ist das Love && Hate aber nur noch unser Archivforum, das eigentliche Forum findet ihr hier:

http://disturbing-behavior.forumieren.net/

Viel Spaß Wink



 
StartseiteAnmeldenLogin
Hallo,

schön das ihr hier her gefunden habt. Nun ist das Love && Hate
aber nur noch unser Archivforum,
das eigentliche Forum findet ihr hier:
 
http://disturbing-behavior.forumieren.net/


Viel Spaß Wink

Teilen | 
 

 Storyline

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mirabelle von England
always watching you
always watching you
avatar

SPECIES SPECIES : Original Vampire - Sister from Klaus
NUMBER OF POSTS NUMBER OF POSTS : 1424
LIVING HERE SINCE LIVING HERE SINCE : 12.06.11
WHERE DO YOU LIVE? WHERE DO YOU LIVE? : Fells Church
YOU'RE LOOK TODAY YOU'RE LOOK TODAY : *klick*

BeitragThema: Storyline   Sa 10 Sep 2011, 20:04



EVERTHING HAS A PAST
the only question is: Do you accept her?

Hier findet ihr unsere Storyline. Wir spielen mit einer selbsterfundenen Story die sich aber an die orginal Story anlehnt. Auch Teile der bald folgenden 3. Staffel von the vampire diaries werden mit ins Play eingebunden werden.

Unsere Charakterliste
# hier klicken



How it all begun: Die Legenden über Verwandlungen sind weit verbreitet. Vor allem diese zwischen Mensch und Tier. Schon aus ältesten Schriften ging hervor was es in früheren Zeiten alles gab die wohl bekanntesten sind wohl die Werwölfe. Das sie so bekannt sind liegt wohl daran, dass sie die Zeit überdauerten. Seit Urzeiten streifen sie über die Erde. Doch zu aller erst muss man sich aber im klaren sein was ein Werwolf ist:

In der Mythologie sind es meist Männer die sich bei Vollmond in eine Mischwesen verwandeln. Ihre menschliche Körper werden wolfsähnlich genau so wie ihr Verhalten. Doch wir waren dabei! Die aller ersten von ihnen konnten sich verwandeln wie sie wollten. Egal wo, egal wann und es war ihnen egal ob es jemand mitbekam. Auch war es früher so das sie klar denken konnten während sie in Wolfsgestalt waren. Sie waren keine einfache Killer, eindeutig ihr Verhalten war schlimmer. Den sie waren nicht trieb gesteuert. Alles was die Werwölfe bei ihrer Jagt machten war wohl überlegt und durchdacht. Zu erst waren sie Einzelgänger. Doch als sich die Menschen zusammen schlossen. Dörfer, Siedlungen und sogar Städte erbauten schlossen sie sich zu größeren Gruppen zusammen. Ihre Rudel Bildung erlaubte es ihnen gegen die meisten anderen Wesen die Oberhand zu gewinnen. Sie besaßen zwar keine Magie, doch ihre Überzahl machte es den meisten anderen Wesen schwer bis hin zu unmöglich sie zu besiegen. Auf jeden Fall so bildeten sich die ersten Werwolf Clans. Dur ihre immerwährenden Streitigkeiten geriet die Welt langsam aus der Ordnung. Das große Problem bei ihnen war auch das sie bei ihrer Verwandlung keinen Schmerz hatten wie üblicher weiße angenommen wurde. Das kam erst später. Den hätten sie dies gehabt, dann wäre es den meisten wohl zu wieder gewesen sich so etwas freiwillig an zu tun....

Eines ist auf jeden Fall gewiss. Die Werwölfe überlebten diese Zeit. Alle anderen Wesen sind ausgerottet worden oder verschwunden, freiwillig oder unfreiwillig. Dies wusste keiner so genau. Doch auch wenn sie untereinander immer Machtkämpfe hatten, so schlossen sie sich doch immer wieder zusammen um zu überleben. Sie waren die Dominante Rasse auf der Erde!

Klaus is showing up! Die Menschen sahen sich nach einiger zeit gezwungen ihr Schicksal zu ändern. Zu dieser Zeit aber war es schwer. Die Menschheit zu einigen. Weshalb das Schicksal auf den schultern von wenigen lag. Es war so das sich die damaligen Großmeister der Magie zusammen schlossen und gegen die Werwölfe vorgingen. Doch sie waren unterlegen. Dieses gegeneinander dauerte Jahre lang an und um so länger es dauerte um so geringer wurde ihr Mut.
Doch da machte eine Gerücht sich in den Ländern breit. Es hieß ein Mensch hätte einen Verwandelten Werwolf getötet. Hier fasste die damalige Menschheit neuen Mut und die Großmeister suchten den Mann, Der diesen Werwolf getötet haben sollte. Dies führte sie in das heutige Bulgarien. Was aber damals keine Name hatte.

Sie fanden den Mann welcher sich später als Klaus herausstellte. Doch war er früher auch arrogant, weshalb er die Magier verspottete. Sie, die mit so starker Magie gesegnet seinen, schaften es nicht die wölfe zu töten. Doch er hatte es geschafft. Sie wollten wissen wie er das gemacht hatte. Doch er schwieg darüber. Den was zu dem Zeitpunkt keiner wusste, ist wie es dazu gekam.
Bereits in Jungen Jahren war er in eine sehr hübsche Frau verliebt. Sie war wie sein Gegenstück. Doch ihre Eltern erlaubten diese Beziehung nicht. Weshalb sie sich heimlich trafen, er hielt dies sogar vor seiner Zwillingsschwester Mirabelle geheim.
Wie auch an einem weiteren Abend. Sie verbrachten einen wunderschönen Tag zusammen und sahen sich, wie so oft einen der wunderschönen Sonnenuntergänge an. Als sie ein Geräusch hinter sich hörten. Es Kam wie es kommen musste, ein Werwolf. Klaus und seine Begleitung sprangen sofort auf und liefen über eine Lichtung in eine verlassene Hütte, Welche sie öfter als versteck nutzten. Darin angekommen verbarrikadierten sie sich. Kurz danach versuchte er Wolf hineinzukommen. Doch die Türe hielt! Sie wogen sich in Sicherheit als er doch durchbrach und knurrend vor ihnen stand. Klaus hatte sich ein Messer genommen und stellte sich vor seine Freundin. Als der Wolf sprang, frontal auf sie zu, hierbei hatte Klaus glück, Denn als er angesprungen wurde, traf sein Messer den Werwolf in der Brust. Diese Wunde war tödlich für diesen.

Diese Nachricht verbreitete sich doch schneller als gedacht. Aber es deckte eines auf. Seine Beziehung zu der Familie Petrova. Worauf hin es einen starken streit zwischen ihm und seinen Vater gab. Kurz nach diesem Streit trafen die Magier ein. Sie hatten ihn also an einem schlechten Zeitpunkt erwischt. Das Gespräch verlief nicht gerade planmäßig. Doch sie spürten den hass den Klaus auf die werwölfe hatte. Denn bei diesem streit wurde ihm der Kontakt vollkommen verboten. Er gab den Lycanern die schult dafür. Es dauerte einige tage, doch seine Wut und der hass wuchsen wie ein Geschwür ihn ihm.

Die Großmeister der Magie aber Ließen nicht locker und dann war es so weit, dass er ihnen von der Gesichte berichtete. Klaus fühlte sich damals verlassen. Doch hatte er immer noch seine Schwester. Welche ihm etwas halt gab.

Tage vergingen und die angriffe wurden immer schlimmer und zahlreicher, doch Klaus schlich sich heimlich aus dem Haus am Abend. Wurde jedoch von seiner Schwester erwischt. Nach einer kurzen Disskussion ließ sie ihn schließlich doch gehen. Als er an dem Haus der Pertovas ankam sah er das die Fenster und Türen offen standen. Nur der helle fackelschein aus dem inneren Drang nach draußen. Hier bereitete sich Panik bei ihm aus. Es war mitten in der Nacht. Die Türe stand offen! Das sah danach aus als wäre etwas passiert!
Langsam näherte er sich dem Haus und als er sah was darin war brach er halb zusammen. Die Eltern seiner Freundin lagen zerfleischt auf dem Boden. Da bewegte sich hinter ihm etwas und fuhr herum. Ihm fiel es schwer in der Dunkelheit zu sehen. Doch langsam näherte sich ihm etwas. Es waren drei Männer die ihn auslachten. Sie erklärtem ihm das er daran schuld sei. Er habe einen ihrer Brüder getötet und sie würden sich rächen. Als nächste wäre dann seine Freundin dran, zu letzt würden sie seine Familie töten. Klaus sollte dies alles überleben und mitbekommen. Sein schmerz sollte ins unermessliche gehen. Sie verprügelten Klaus danach ziemlich, als Vorgeschmack auf das kommende.
Als er man nächsten morgen von seiner Schwester gefunden wurde Verschwieg er ihr das alles. Den er wollte sie nicht beunruhigen. Innerlich jedoch war er in einem großen Gewissens Konflikt. Was sollte er machen? Sein ohnehin schon starker Hass auf die Wölfe wurde immer größer!


Klaus and Mirabelle became the first vampires Seine Lösung suchte er dann bei den Magiern. Diesen erklärte er die Situation. Er bat um ihre Hilfe. Deutlich machte er ihnen auch klar, dass er alles machen würde um seine liebsten zu retten. Sie hatten auch nach einigem überlegen eine Idee. Die gruppe besprach sich genau mit ihm. Er sollte stärker werden als alles andere, sollte besser hören, besser sehen, seine Reflex würden sich verbessern, genau so wie seine Wiederstands Fähigkeit. Seine heilungsrate würde so gut sein, das er so gut wie nicht mehr getötet werden könnte. Doch all das hätte seinen Preis. Um so viel Macht zu bekommen musste er ein Opfer bringen.
Welches sein eigenes Leben sein würde!

Die Magier überlegten, denn die Frage war, wie sollte er kämpfen wenn er tot ist? Solch eine Lösung war recht schnell gefunden. Blut! Es ist das Lebenselixier. Ohne dies würden wir nicht leben. Könnten nicht über das Gras laufen, Nicht im See baden. Klaus überlegte nicht lange und willigte ein. Wenn das alles so geschehen würde wie sie es sich dachten dann wäre es einfach gewesen, doch niemand hatte sich damals um die Konsequenzen Gedanken gemacht!
Sie wussten nicht was nach dieser Verwandlung passieren würde! Wäre er der gleiche? Niemand hatte darauf antworten. Weshalb sie es einfach riskierten mussten.

Noch in der selben nacht wurde dann das Ritual vollzogen. Wie es genau ablief, Wusste keiner. Dafür war es viel zu kompliziert und blutig. Am nächsten morgen erwachte er wieder und fühlte sich grandios. Als wäre er Gott. Nichts war zu schwer für ihn. Klaus machte dann das was er sich vorgenommen hatte. Er ging zurück zu seiner Familie. Lange zeit passierte nichts und er dachte sich schon ob diese Magier die Wahrheit gesagt hatten. Zu aller erst war es schwer für Klaus so zu sein. Der Gedanke an Blut war übel für ihn doch er gewöhnte sich daran. Klaus fand es interessant. Je mehr er gedrunken hatte um so stärker fühlte er sich.
Nach einer langen weile kehrten die Wölfe wieder zurücken seine Gegend, es war deshalb bekannt weil sie immer eine blutige Spur hinter sich her zogen. Was ihn brennend interessierte war wie seine neugewonnenen Fähigkeiten sich im Kampf bewähren würden. Zu hause hielt er sich zurück, Er konnte zwar fast alle mithören doch niemand bekam es mit. Bei seinem ersten aufeinander treffen war es besser als in einer Vorstellung. Die Wölfe fielen innerhalb von Sekunden. Dabei hatte er dann Blut geleckt und machte heimlich weiter jagt auf sie. Die großmagier hielten Klaus auch so weit wie möglich zurück. Er hatte z.b. nur Tierblut zum trinken. Doch Klaus sehnte sich wieder nach seiner Freundin. Weshalb er wieder Kontakt aufnahm. Die petrovas hatten sich auch etwas verändert und akzeptierten ihn langsam. Jedoch war das nicht von Dauer. Er wurde dann von seiner damaligen geliebten und seiner Schwester erwischt wie er Blut trank!

Hier entstand eine Wende. Die Magier sahen Klaus als kleines Projekt welches sie als hervorragend gelungen einstuften. Sie wollten mehr von Klaus Art. Von den ersten Vampiren - den original vampires! Weshalb sie sich bereits weitere Menschen suchten die das Ritual machen wollen würden. Doch es fand sich niemand. Klaus war ihr einziger Mann den sie hatten, doch sie erweiterten ihren Zauber. Es müsste eine Möglichkeit geben ihm zu erlauben sich vermehren. Den zu anfang wollten sie dies nicht. Doch was sie nicht wussten. Sein Körper war tot. Eine normale Vermehrung war nicht möglich.
Wegen diesen zwei Ereignisen kam, was kommen musste. In diesem Streit den er dann mit Mirabelle und seiner Freundin geriet. Kam sein Durst zum Vorschein. Woher er auf einmal rührte wusste er nicht. Doch auf einen Schlag war es so das ihr Blut für ihn attraktiv roch. Der Streit drohte zu eskalieren als es dann zu einem Handgemenge Kam biss Klaus aus Instinkt seine Freundin. Als er ihr Blut zum ersten mal schmeckte wurde er fast wahnsinnig. Kurz vor ihrem tot lies er ab uns sah was er da gemacht hatte. Er selbst konnte sich das nicht verzeihen. Den kurze zeit später starb sie an den folgen. Doch was war mit seiner Schwester?

Klaus hatte sie bei dem biss nicht mitbekommen. Doch sie hatte versucht hm davon ab zu halten. In seinem Blutrausch den er da hatte schupste er sie unsanft von ihm weg wobei sie einen steilen Abhang hinunterfiel, Mirabelle wurde dabei schwer verletzt. In seiner Verzweiflung über seine Taten suchte er die Magier wieder auf. Die Magier konnten aber seiner Schwester nicht mehr helfen. Sie lag unwiderbringlich im sterben. Doch das wollte Klaus nicht wahrhaben und lies sie dann das gleiche Ritual durch machen wie er es gemacht hatte. Jedoch fügte er hinzu sie sollte sie niemals an das erinnern was passierte war. Sie sollte glauben das sie schon immer so waren.


the curse of the petrova doppelganger Die Magier stimmten zu und ließen ihm freie Hand. Keiner aber wusste das Klaus bei seinem ersten biss eines Menschen auf den Geschmack gekommen war. Das brannte sich in seinen Kopf fest. Hier erst spürte er eine weitere tolle Fähigkeit. Seine Gefühle ab zu schalten. Die Trauer und Wut die er hatte waren zu groß. Danach ging er seiner Rache nach. Er reagierte sie sich ab, Indem er Wölfe tötete. Sehr viel wölfe. Dies verschaffte ihm genugtum. Den Durst aber hatte er weiterhin, vorallem auf menschen, dies unterdrückte er aber weiterhin. Bis es ihm doch übermannte und er einige Menschen tötete.

Aber waren sie tot? Sie erwachten wieder was ihn doch wunderte. Doch ja sie waren wieder am Leben starben aber kurz danach wieder. Das hatte dann sein Interesse geweckt. Sein Verhalten in der Hinsicht hatte sich auch verändert. Im waren solche Dinge egal. Da experimentierte er weiter. Bis er herausfand das sie nach ihrer Auferstehung Blut brauchten. Ab diesem Zeitpunkt wusste er wie man sich vermehrte. Den er brauchte einige Gefolgsleute und züchtete seine eigene Armee.
Immer zusammen mit seiner Schwester stärkte er seine Position und machte den Werwölfen den Platz streitig. Stück für Stück drängte er sie zurück. Was von den Magier nicht unbemerkt blieb. Sie schritten dieses mal früher ein. Sie verfluchten dann beide Seiten. Sie erschuffen einen Fluch - den Fluch der Sonne und des Mondes, der besagt das von nun an Vampire Kreaturen der Nacht und Werwölfe Sklaven des Vollmondes sein würden!
Sie hatten einen Sinn für Ironie. Denn sie bannten den Fluch auf die Familie Petrova um Klaus an seine Liebe zu erinnern. Doch wussten sie auch das seine Gefühle ihr gegenüber änders waren, nicht mehr so stark. Jedoch zu seiner Zwillingsschwester Mirabelle waren seine Gefühle nach wie vor sehr stark. Sie wollten sich an ihm rächen, weshalb sie den Fluch an das Aussehen seiner Schwester banden.

 




_______________________________________


Nach oben Nach unten
 

Storyline

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Storyline Dallas bei Nacht
» Die Storyline - Grundstein zum RPG Einsatz
» Storyline
» - Storyline -
» Storyline
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: The Beginning-